Das Mittelalter war ganz anders

 
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 11.01.2017 15:23:32 Uhr.
 

 
 
Jetzt NEU - auch als eBook für 7,99 € erhältlich:
 
 
 

Axel Ertelt

Das Mittelalter

war ganz anders

 

 

„Was wir wissen, ist ein Tropfen; was wir nicht wissen, ein Ozean.“
(Isaac Newton, * 04.01.1643, † 31.03.1727)
 
Was wissen wir über das Mittelalter? Auf das oben stehende Zitat von Isaac Newton bezogen nur einen Tropfen, einen Tropfen von unendlich vielen, die gesamt gesehen einen Ozean ergeben.
 
Das jetzt neu erschienene Buch „Das Mittelalter war ganz anders“ beweist, dass es über diese Zeit mehr an Wissen gibt, als das Wissen welches uns in den Schulen darüber beigebracht wird. Es bietet zu dem einen Tropfen Wissen einen weiteren Tropfen Erkenntnis, dass nicht alles so war, wie die meisten von uns bisher geglaubt haben.
 
Das Mittelalter war nicht die dunkle und finstere Zeit. Es war voller unglaublicher Technik bis hin zu U-Booten, Flugmaschinen, Raketen, Robotern, Computern und elektrischem Strom. Das „finstere Mittelalter“ gab es gar nicht!
 
Wer hat ein Interesse daran uns in dieser Beziehung dumm zu halten? Steckt der Vatikan dahinter? Vieles spricht dafür, denn das Buch räumt gleichermaßen auf mit dem Mythos um die Heiligen Drei Könige. Wessen Gebeine liegen wirklich im Kölner Dreikönigsschrein? Jedenfalls nicht die von denen, die es nach offizieller Ansicht sein sollen. Das riecht ganz gewaltig nach dem größten Schwindel aller Zeiten.
 
Wird der Mythos von der Kirche nur aufrechterhalten, weil sie sonst befürchten muss ihre Bedeutung zu verlieren? Sollte Nostradamus Recht behalten mit seiner Prophezeiung über das Ende des Papsttums?
 
Trotz unglaublich vieler Hinweise, Indizien und Beweise ist die geballte Information, die das Buch bietet, nur wie der berüchtigte „Tropfen auf den heißen Stein“. Aber: „Steter Tropfen höhlt den Stein“ – oder, anders ausgedrückt, jeder Tropfen neues Wissen bringt uns dem Ozean des Gesamtwissens ein kleines Stückchen näher.
 
„Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft.“
Wilhelm von Humboldt (* 22.06.1767, † 08.04.1835)
 

 
Fundstücke
 
Gefunden am 26.09.2010: Mein Buch „Das Mittelalter war ganz anders“ hat es geschafft ins „Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon" des Verlages Traugott Bautz aufgenommen zu werden. Unter dem Begriff „Albertus Magnus“ ist es unter Albertus-Magnus-Literatur 2010 wie folgt eingetragen: „Axel Ertelt, Das Mittelalter war ganz anders. Beeinflussten außerirdische Mächte A.M. u. andere Zeitgenossen aus d. Mittelalter? 1. Aufl., vollst. überarb., aktualisierte u. erg. Fassung. Groß-Gerau 2010.“
Nachtrag: Das Online-Lexikon existiert zwar nach wie vor, doch ist es seit Anfang des Jahres 2011 nur noch registrierten Personen möglich es auch definitiv zu nutzen - und zwar nur noch gegen Bezahlung! Da die Themen beim Seitenaufruf nur noch in wenigen Zeilen angerissen werden, kann man nun leider auch die zitierte Textpassage zu meinem Buch nur noch als zahlender und registrierter Nutzer finden.
 
Gefunden am 09.10.2010: Wenn man bei der Google-Suche nach dem Titel meines Buches „Das Mittelalter war ganz anders“ sucht, erhält man den Buchtitel bereits nach Eingabe von „Das Mittelalter war") komplett als Suchvorschlag. Angezeigt werden auch die Seiten vieler Buch-Shops und Online-Buchhandlungen, die das Buch in ihrem Programm führen. Tipp: Setzen Sie bei der Suche den Buchtitel in Anführungszeichen. So gehen Sie sicher, dass Ihnen (fast) ausschließlich nur Seiten angezeigt werden, die im Zusammenhang zu meinem Buch stehen.
 
Gefunden am 14.10.2010: In „Deutsche Nationalbibliografie“, Reihe A, Monografien und Periodika des Verlagsbuchhandels, ein wöchentliches Verzeichnis, wurde in der Ausgabe A 32 (Jg. 2010) vom 11.08.2010 unter der Rubrik „000 Allgemeines, Wissenschaft“ mein Buch „Das Mittelalter war ganz anders“ direkt an erster Stelle aufgeführt. Die dort enthaltenen Daten beinhalten einen Link zum Inhaltsverzeichnis des Buches, einen Link zur Cover-Kurzübersicht sowie einen Link auf das Datenblatt der Deutschen Nationalbibliothek. Quellenlink: http://d-nb.info/1005583404/34
 
Veröffentlicht am 20.10.2010: Aktuelle Rezension zum Buch „Das Mittelalter war ganz anders“, verfasst von Buchautor Roland M. Horn. Mein herzliches Dankeschön an den Verfasser für die gelungene Rezension. Hier gehts zur Rezension: www.roland-m-horn.de.
 

 

Aus dem Inhalt des Buches

  1. Die Dominikaner, ihr Orden und ihre Rolle bei der Inquisition <> Der Heilige Dominikus und die Gründung des Dominikaner-Ordens <> Die Dominikaner und die Inquisition <> Jordanus von Sachsen – Der erste Techniker des Dominikaner-Ordens <> Albertus Magnus kommt ins Spiel des Lebens <> Alberts Schüler Ulrich von Strassburg und Thomas von Aquin <> Der geheimnisvolle Meister Eckhard und andere rätselhafte Gestalten der Zeitgeschichte

  2. Albertus Magnus ist der Konstrukteur des Kölner Doms <> Der Kölner Dom und seine Geheimnisse <> Albertus Magnus als Urheber des Planes zum Kölner Dome <> Meister Gerhard und die Teufelslegenden <> Rainald von Dassel, Friedrich I. Barbarossa und die Italienfeldzüge <> Das Rätsel um die Heiligen Drei Könige <> Gab es einen vierten König? <> Der Kindermord von Bethlehem <> Jakob Lorber und das Jakobus-Evangelium <> Wie Rainald von Dassel die Gebeine der Heiligen Drei Könige nach Köln brachte <> Die Reliquien werden wissenschaftlich analysiert <> Die drei Bethen <> Wie Albertus Magnus die Baupläne des Kölner Doms bekam <> Barbarossas Tod und die Legende vom Kyffhäuser

  3. Die fremde Technologie des Mittelalters <> Roger Bacon und das Experiment <> Hatte Roger Bacon einen außerirdischen Lehrmeister? <> Die Roboter des Albertus Magnus <> Das Geheimnis der sprechenden Bildsäule <> Auch Al-Dschazari konstruierte bereits Roboter <> Leonardo da Vinci: Mehr als nur ein Maler! <> Die Mehrstufen-Raketen des Conrad Haas von Hermannstadt <> Heron von Alexandria kannte alles schon viel früher

  4. Der Traum vom künstlichen Menschen <> Golems in der jüdischen Sage <> Ist der Mensch ein Golem? <> Parallelen im Tod <> Von Retortenbabys und Klonkindern

  5. Die magische Seite des Albertus Magnus <> ...sympathetische und natürliche egyptische Geheimnisse... <> Naturforscher, Wunderarzt und Alchemist <> Magie und die okkulte Macht des Übersinnlichen <> Der Zauberbecher des Albertus Magnus <> König Wilhelm und das Gastmahl <> Hochmut kommt vor dem Fall <> Alberts Protest gegen den Vorwurf der Zauberei und die Legenden um seinen Tod

  6. UFO-Sichtungen im Mittelalter <> Das Mittelalter <> Chronologische Aufstellung der UFO-Sichtungen im Mittelalter

  7. Das Thema im TV <> Stimmen zum Buch <> Der Heilige Albertus Magnus (modernes Gedicht) <> Danksagung <> Quellen- und Literaturverzeichnis <> Der Autor

(Hinweis: Die in der vorstehenden Inhaltsübersicht rot gesetzten Kapitelabschnitte sind im eBook (und nur da) komplett neu enthalten.)

 
Axel Ertelt: „Das Mittelalter war ganz anders“;
ISBN 978-3-935910-73-6, 253 S. m. Abb.,
Ancient Mail Verlag, Groß-Gerau 2010,
Printausgabe: 19,50 Euro, aktualisiertes eBook: 7,99 Euro.
 
Bestellen können Sie das Buch:
  • Leider als Printausgabe derzeit beim Ancient Mail Verlag vergriffen.
  • bei mir axel-ertelt@t-online.de (+ 2,50 € Versandkostenpauschale innerhalb Deutschlands - Ausland auf Anfrage) sind noch einige Exemplare (auf Wunsch auch signierte und mit Widmung versehen) vorrätig!
  • oder jetzt auch sofort, einfach und bequem online bei amazon.de.
  • oder als aktualisierte und ergänzte Fassung als Kindle-Ebook bei Amazon.de bestellen!.
 Sie haben noch keinen Kindle? Macht nichts!
Laden Sie sich einfach Ihre kostenlose Kindle-Lese-App herunter.
Die gibt es für alle Geräte.

 

Meinungen zum Buch

 

Vielen Dank für das Buch. Meine Frau hat es sofort verschlungen und war ganz begeistert. Sie nahm es mit und ein Pastor in dem Altenpflegeheim, wo sie arbeitet, sah es und fand es auch ganz toll! Jetzt lese ich es gerade. Das Buch ist wirklich gut geworden.

Gerhard Börnsen, Hagen, 22.07.1999

 

Axel Ertelt gelang es, ein sehr spannendes Buch zu schreiben, mit vielen, wenig bekannten Hintergründen und umfangreichen Quellennachweisen sowie ausgestattet mit S/W Bildern. Wer sich für diese Zeit und Albertus Magnus interessiert, dem empfehle ich dieses Buch gerne.

privily, www.ciao.de, 16.11.2000

 

Ich habe das Buch gelesen! Die Informationen und Hintergründe über Albertus Magnus, das Mittelalter und insbesondere über die erstaunlichen technischen Entwicklungen vor und im Mittelalter lassen einen aufhorchen. Axel Ertelt hat ein sehr spannendes und hintergründiges Buch geschrieben.

derochse, www.ciao.de, 05.01.2001

 

Ich habe es gelesen, und es ist unglaublich, was der Autor alles herausgefunden hat. Auch unglaublich ist die Tatsache, was man in der Antike schon wusste; was in keinem Geschichtsbuch drinsteht.

 zahlmeister, www.ciao.de, 23.01.2001

 

Eine interessante und historisch sehr qualifiziert aufgebaute Reportage.

Harry Gambler, OnlineZeitung24, 22.02.2009

 

Solche guten Beiträge sind nach meinem Geschmack. … Hut ab… Sie haben sehr geschickte Schriftstellerfinger und verstehen es Leser zu bannen!

trung, OnlineZeitung24, 28.02.2009

 

Gut geschrieben! Ich vermute sogar, das in der Bibel ältere Texte verwendet wurden. Schon vor dem biblischen Gott gibt es Hinweise aus den altgriechischen Göttersagen, so als ein Beispiel den Prometheus-Mythos Prometheus wollte die Menschen aus der Erde erwecken. Also ging er auf die Erde und formte sie aus Ton."

sub-terra, OnlineZeitung24, 19.05.2010

 

Dieses Buch ist unbedingt ein MUSS... Bin schon sehr gespannt.

Walter-Jörg Langbein, Lütge, 28.09.2010

 

Das Buch besticht von der ersten bis zur letzten Seite. Der Untertitel weist bereits darauf hin, dass der Autor hier keine obskure Theorie an den Mann bringen will, sondern, dass es Fragen stellt – Fragen die berechtigt sind, wie der Autor beweist. … Unabhängig davon, wie man nun über das Thema UFOs im Sinne von Fluggeräten außerirdischer Besucher denkt und unabhängig von der Frage, ob das o. g. Wissen tatsächlich aus einer solchen Quelle stammt, der Grundaussage des Buches wird der offene Leser zustimmen: Das Mittelalter war ganz anders!

Roland M. Horn, Kleinblittersdorf, www.roland-m-horn.de, 20.10.2010

 

In diesem faszinierenden Werk steht der als Heiliger verehrte Dominikanermönch Albertus Magnus im Mittelpunkt. Und es geht um die bislang wenig diskutierte Frage, ob im 13. Jahrhundert Kontakte mit Wesen von den Sternen stattfanden. … Ertelt versteht es großartig, dieser Problematik durch die lesenswerte Vorstellung beeindruckender Indizien auf den Grund zu gehen. Mit Erfolg! Eine Lektüre, die es in sich hat!

Kopp Verlag, www.kopp-verlag.de (gefunden am) 18.04.2011

 

Tolles Buch Axel Ertelt!!!

Christine Bornhorst, auf Facebook, 18.03.2012

 

Herzlichen Glückwunsch zu dem Buch. Habe es fast in einem Zug durchgelesen, so spannend war es. Super recherchiert.

Francis Brown, Oberhausen, 12.12.2012

 

Habe mir die ersten Ergänzungen der geplanten Überarbeitung durchgelesen Axel, also schon sehr interessant, was ich bisher zu lesen bekam… Wer „Das Mittelalter war ganz anders“ noch gar nicht kennt, dem kann ich es nur empfehlen. Diejenigen, die die vorherige Ausgabe kennen, werden über die neuen Ergänzungen, Gedanken und Fakten von Axel nicht enttäuscht werden...

Wilfried Stevens, auf Facebook, 10.12.2014

 

Das steht auch auf meiner Liste demnächst zu lesender Bücher! 

Thorsten Walch, auf Facebook, 02.05.20015

 


 


nPage.de-Seiten: Die kleine Kneipe in Lev-Manfort | dritte-kompanie-gronau