Copyrighthinweis: Alle Texte und Abbildungen auf dieser Seite sind urheberrechtlich  geschützt. Eine Weiterverwendung der Texte und Bilder jeder Art bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des jeweiligen Urhebers und ist gegebenenfalls honorarpflichtig. Eine nicht genehmigte Weiterverwendung kann strafrechtlich verfolgt werden und zieht eine Schadensersatzforderung nach sich. <-> Wenn Sie also Interesse an einem Nachdruck einer meiner Rezensionen haben, nehmen Sie bitte im Vorfeld Kontakt mit mir auf.
 
Erfahrungs-
 
und Testberichte
 
Die letzte Aktualisierung dieser Seite war am: 08.03.2016 17:43:15
 
 
Firmen und Hersteller, die an einem Test und Testbericht ihrer Produkte interessiert sind, können gerne mit mir Kontakt aufnehmen und mir ihre Produkte (vorab per Email) vorstellen. Sofern ich eine Möglichkeit habe diese zu testen, teile ich Ihnen dies mit und Sie senden mir (für mich kostenfrei) Ihr Produkt zum Test im alltäglichen Gebrauch zu (meine Anschrift finden Sie im Impressum). Der Testbericht erfolgt innerhalb einer für den jeweiligen Test angemessenen Zeit.
   

 
 Tena Pants
Wie gut sind die Windelhosen wirklich? 
 
Erfahrungsbericht von © Axel Ertelt
 
Viele Menschen mit Behinderung, die betreut und gepflegt werden müssen, sind noch in der glücklichen Lage nicht permanent im Bett liegen zu müssen. Und dennoch ist es vielfach erforderlich, dass diese Windeln benötigen. Die herkömmlichen Windeln sind jedoch ungeeignet, wenn diese Personen, mit oder ohne Hilfe, noch auf die Toilette gehen können. Eine gute Alternative sind dann vom Prinzip her die Windelhosen, die so genannten Pants.
 
Auch meine Frau, die nach mehreren Schlaganfällen und zweier gründlich schief gelaufener operativer Eingriffe im Haus Hüttental des Kreisklinikum Siegen, Ortsteil Weidenau, heute zu 100 Prozent schwerbehindert ist, benutzt seit Februar 2006 solche Pants der Marke Tena Pants. Sie benötigt davon im Normalfall ein bis zwei Stück pro Tag, einschließlich der Nacht. Somit verfügen wir inzwischen über eine ausreichende Erfahrung mit diesem Produkt und möchten es an dieser Stelle einmal vorstellen und bewerten.
 
Vom Prinzip her sind die Pants für meine Frau, die mit unserer Hilfe tagsüber noch regelmäßig auf die Toilette gehen kann, bestens geeignet, da sie praktisch wie ein Unterhöschen sind und dementsprechend den Slip ersetzen. Eine herkömmliche Windel ließe sich nicht einfach herunter und wieder heraufziehen und wäre somit absolut ungeeignet.
 
Die Feuchtigkeitsaufnahmekapazität bei den Tena Pants ist für uns nicht so ganz zufrieden stellend, da morgens in der Regel einiges durchgekommen ist, weil während der Nachtphase absolute Inkontinenz herrscht. So benötigt sie trotz der Pants jeden Tag einen neuen Schlafanzug. Im Schnitt ein bis zweimal die Woche muss zudem die Bettdecke neu bezogen werden. Ohne eine gute Unterlage, die nichts nach unten durchlässt, wären der Bettbezug und die Matratze jeden Tag nass.
 
Auch die Reißfestigkeit des Materials weist Mängel auf, denn sie ist unseres Erachtens unzureichend, da es häufiger vorkommt, dass die Tena Pants meist unmittelbar im oberen Bereich bereits beim ganz normalen Hochziehen der Pants quer einreißen. Dies passiert uns regelmäßig mindestens einmal pro Woche, wobei wir dann unnötigerweise direkt eine neue gebrauchen müssen, weil meine Frau die eingerissenen nicht weiter anbehalten will.
 
So haben wir hochgerechnet pro Jahr rund 50 Tena Pants wegschmeißen müssen, was ohne Einreißen nicht notwendig gewesen wäre. Das entspricht einem Verlust von rund vier Paketen oder umgerechnet ca. 65,00 Euro im Jahr.
 
Bereits im Frühjahr 2007 teilte ich das Reißproblem dem Hersteller mit. Daraufhin bekam ich drei Muster der herkömmlichen Windel Tena Flex mit dem Rat zugeschickt, auf dieses Produkt auszuweichen. Doch wie zuvor geschildert, sind diese herkömmlichen Windeln ungeeignet für uns. Ich denke, dass man dieses Problem in einem vernünftigen Reißtest und bei korrekter Qualitätskontrolle beim Hersteller selber erkennen und vielleicht auch lösen könnte. Da muss also noch etwas getan werden, denn das Reißproblem besteht nach wie vor (Stand: August 2010).
 
Die Bewertung: Das Produkt erhält die Gesamtnote 3 (befriedigend). Für den Gebrauch am Tag (Problem Reißfestigkeit) die Note 3+ und für den Gebrauch in der Nacht (Problem Aufnahmekapazität) die Note 3-. Eine bessere Benotung können wir aus der bisherigen Erfahrung und den unnötigen Ausgaben heraus leider nicht vergeben. Die Benotung für die Nacht fällt noch so positiv aus, da meine Frau eine schwache Blase hat und überdurchschnittlich oft zur Toilette muss.
 
Tipp: Wenn Sie Pants oder Windeln benötigen, lassen Sie sich diese von Ihrem Hausarzt verschreiben. Sie zahlen dann deutlich weniger dafür als wenn Sie diese ohne Rezept kaufen! 
 

 
 Vapex HR 
Eine vielseitige Verwendbarkeit 
 
Erfahrungsbericht von © Axel Ertelt 
 
(Nicht nur) Ein Inhalationsmittel für verschnupfte Nasen
 
Vapex HR, offiziell ein Inhalationsmittel gegen verschnupfte Nasen, wird von der IDS Manufacturing Ltd. in Thailand in Lizenz der Bayer Consumer Ltd./Schweiz hergestellt. Es handelt sich um ein flüssiges Mittel, das es in verschiedenen Packungsgrößen (ab 5 ml) gibt und 15,25 % Menthol und 4,45 % Eukalyptus Öl enthält.
 
Das in Thailand frei verkäufliche Mittel wird in erster Linie bei Erkältungen und Schnupfen angewandt. Da es sich offiziell um ein Inhalationsmittel handelt wird dies zu heißem Wasser gegeben und inhaliert (eingeatmet). Alternativ kann man auch ein paar Tropfen in ein sauberes Taschentuch geben und dies zum inhalieren an die Nase halten oder mit etwas Vapex die Brust einreiben. Erhältlich ist es in Thailand in jeder Pharmacy (Apotheke).
 
Vapex bei Kopfschmerzen
 
Ich habe dieses Mittel in Thailand, dem Heimatland meiner Frau Thawee, kennen gelernt. Erstaunlicherweise nutzen die Thais dieses Mittel nicht nur bei verstopften Nasen, sondern auch bei Kopfschmerzen. Anwendung hierbei findet es, indem man sich die vom Schmerz betroffene Stirnpartie bzw. Schläfe mit Vapex einreibt. Das erzeugt ein leichtes brennendes Kribbeln auf der Haut. Beim ersten Mal ist das sicher etwas ungewohnt, jedoch empfinde ich es keineswegs als unangenehm. Einmal in die betreffende Stellen eingerieben, zeigt es schnell Wirkung und kann durchaus anfängliche Kopfschmerzen verhindern, ohne dass ein zusätzliches Schmerzmittel genommen wird. Bei starken Kopfschmerzen oder Migräne zusätzlich zum Schmerzmittel angewandt hilft es tatsächlich schneller Beschwerdefrei zu werden.
 
Man sollte aber bei dieser Art der Anwendung unbedingt aufpassen, dass nichts in die Augen gerät und sich nach der Anwendung die Hände waschen. Gerät einmal etwas in die Augen, dann spülen Sie diese mit Wasser aus und halten die Augen für einige Minuten geschlossen bis das Brennen aufhört. Auch sollte man es nicht in der Nähe von Wunden oder entzündeter Haut verwenden.
 
Vapex bei Nackenverspannungen
 
Ich habe des Öfteren mit Verspannungen im Nacken bzw. auch hinterem, unterem Halsbereich zu kämpfen. Daraus folgerten sich dann immer Kopfschmerzen (so genannte Verspannungs-Schmerzen). Mein Hausarzt verschrieb mir dafür mehrmals wöchentlich Massagen. Doch die brachten so gut wie nichts. Schmerzmittel konnten zwar die aus der Verspannung resultierenden Kopfschmerzen eindämmen, nicht jedoch diese unangenehmen bis schmerzhaften Verspannungen selbst. Bei mir treten z. B. solche Verspannungen häufig während längerer Autofahrten oder stundenlanger Arbeit am Computer auf.
 
Dann sagten mir die Thais, ich solle die verspannte Stelle im Nacken mit Vapex einzureiben. Und siehe da, innerhalb kurzer Zeit war von der Verspannung nichts mehr zu spüren. Seitdem benutze ich Vapex immer dann, wenn ich merke dass sich da eine Nackenverspannung aufbaut. Frühzeitig angewendet ist die Verspannung ruckzuck wieder weg und es gibt auch keine Kopfschmerzen als Folge der Verspannung. Und das alles ohne zusätzliche Medikamente. Mir jedenfalls hilft Vapex perfekt dabei.
 
Wenn ich in Thailand bin, decke ich mich immer reichlich mit Vapex ein. Und wenn mir der Vorrat einmal ausgeht und ich keine Gelegenheit habe in Kürze nach Thailand zu kommen, bestelle ich mein“ Vapex immer direkt in Thailand.
 
Eventuelle Probleme mit dem Deutschen Zoll
 
Leider muss ich hier auch auf ein Problem aufmerksam machen, das ich erstmals im Januar 2008 mit dem deutschen Zoll bekam. Meine Vapex-Bestellung von Ende Dezember 2007 in Thailand blieb im Zoll hängen. Nachdem bereits etliche Sendungen zuvor schon zollamtlich geprüft und problemlos ausgeliefert worden waren, hieß es nun: Das ist ein Medikament. Die Einfuhr von Medikamenten an Privatpersonen ist nicht erlaubt."
 
„Was nun? Was kann ich machen?" – Antwort des Zollamtes Nichts!" Entweder wird die Sendung vom Zoll vernichtet oder ich muss die Annahme verweigern. Dann geht die Sendung zurück an den Absender. – Gibt’s denn keine andere Möglichkeit?" – Ich blieb hartnäckig und hakte permanent nach. Ja, hieß es schließlich, wenn ich ein Rezept für Vapex von einem Arzt vorweisen könne, dann dürfe man es mir aushändigen. – Wenn Sie also einen Arzt haben, der Ihnen ein Rezept für Vapex ausstellt, dann gibt es am Zoll kein Problem und man händigt Ihnen dort die Sendung aus!
 
Übrigens: Spätere Vapex-Sendungen aus Thailand kamen dann auch wieder problemlos bei mir an. Es scheint dabei wie bei einem Glückspiel" zuzugehen: Mal klappt es, mal klappt es nicht...
 
Keine Infos von den Bayer-Werken erhältlich(?)
 
Da Vapex HR eigentlich ein Produkt der Bayer-Werke ist (s. oben), schrieb ich die Bayer-Werke via Email an und erhielt prompt eine nichts sagende Antwort. Man konnte mir erstaunlicherweise nichts zu Vapex mitteilen.
 
Bei Recherchen im Internet fand ich zwar fast 300 Linkseiten zu meiner Suche Vapex +Inhalationsmittel", doch brachte mich diese auch nicht weiter, da es sich bis auf eine Ausnahme allesamt um Ebay-Seiten handelte. Und die einzige Ausnahme verwies lediglich auf eine Ebay-Seite.
 
Bei erneuten (01.06.2011) Recherchen im Internet stieß ich auf die (englischsprachige) Seite von Bayer-Thailand. Hier war Vapex HR offiziell erwähnt und in der Produktliste Thailand gelistet. Leider konnte ich bei einer Linkprüfung am 08.03.2016 die entsprechenden Seiten nicht mehr auffinden. Deshalb wurden die ins Leere gehenden Links auf diese Seiten deaktiviert.
 
Die Lösung wäre: Ein Rezept vom Arzt
 
Ohne Rezept eines Arztes heißt es: Vapex-Bestellungen aus Thailand (bzw. aus dem Ausland generell) gehen nur mit eigenem Einfuhrrisiko - dem Risiko nämlich, dass die Sendung im Zoll hängen bleibt und nicht herausgerückt wird...
 
Schuld daran soll der hohe Eukalyptus-Auszugsgehalt sein. Dieser mache Vapex in Deutschland „apothekenpflichtig“ und damit nicht, wie beispielsweise das japanische Heilöl frei verkäuflich. Ob aber, wie es schon mal hieß, der Nachweis, dass der thailändische Absender ein Apotheker sei für den Zoll reicht, ist fraglich.
 
Sprechen Sie bei Bedarf mit Ihrem Hausarzt (hilfreich dabei kann auch die in englischer Sprache abgefasste Packungsbeilage sein). Ich habe inzwischen von verschiedener Seite gehört, dass die Ärzte (ob alle, weis ich nicht) durchaus bereit sind ein Rezept für Vapex auszustellen. Dies wird vermutlich aber immer ein Privat-Rezept (und damit kostenpflichtig) sein, da Vapex nicht in den Listen der Krankenkassen steht.
 
Falls Sie privat bei einer Krankenversicherungsgesellschaft versichert sind, wäre es sicher ein Versuch wert, ob diese die Kosten (sowohl vom Rezept als auch für das Vapex selber) ersetzt. Hierzu liegen mir allerdings keine Informationen vor.
 
Ansonsten gilt auch für Vapex: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!
 
Dies ist ein Erfahrungsbericht aus Thailand – kein ärztlicher, medizinischer (oder sonstiger) Ratschlag! Wenn Sie gesundheitliche Probleme haben, dann suchen Sie in jedem Fall Ihren Hausarzt auf. Mit diesem können Sie dann gegebenenfalls auch über Vapex sprechen. Beachten Sie in jedem Fall die Ratschläge Ihres Arztes.